PFLEGEN
Rückblick auf vergangene Hefte.

Editorale vergangener Hefte

Das Heft wird jedem Mitglied des Verbandes kostenlos zugesendet. Sollten sie an einem Heft interessiert und noch kein Mitglied sein, lassen wir Ihnen gerne ein Exemplar zu einem Spendenbeitrag von 5 Euro zukommen.
Die Editoriale einiger Hefte können auch online eingesehen werden (diese sind unterstrichen und können durch einen Klick auf das Thema geöffnet werden).

2016

2016/4: Die Technik macht´s - Einsatz neuer Hilfsmittel und Technik

2016/3: WENN DIE SEELE KRANK WIRD

2016/1+2: HIER KOMM' ICH NICHT MEHR KLAR - Umgang mit Gefühlen in der Pflege

2015

2015/4: Leben bis zuletzt - Umgang mit Sterben und Tod in der Pflege

2015/3: LEBENS(T)RÄUME IN DER PFLEGE - Pflege in verschiedenen Settings

2015/1+2: SICHERHEIT - Was muss, soll, kann Pflege gewährleisten

 

2014

2014/4: AGGRESSIONSMANAGEMENT - Umgang mit Aggression und Gewalt in der Pflege

2014/1+2: ENTSPANNT PFLEGEN - trotz hektischer Zeiten

2013

2013/4: SPRACHE UND PFLEGE - verstehen, sprechen, handeln

2013/3: BERÜHRUNG IN DER PFLEGE - Konzepte und Erfahrungen

2013/1+2: BEHINDERUNG UND PFLEGE - Selbstbestimmung und Sicherheit in Zeiten von Krankheit

 

2012

2012/4: ETHIK UND MORAL IM PFLEGEALLTAG - Was ist gut? Was ist richtig?
2012/3: GESUNDE PFLEGENDE - Was hält Pflegende gesund?
2012/1+2: BILD UND BILDUNG - Vom Selbstverständnis der Pflege

 

2011

2011/4: Akutpflege
2011/3: In Bewegung bleiben-Orientierung und Mobilität in der Pflege
2011/1+2: Pflege vor dem Kollaps

 

2010

2010/1+2: Demenz und Pflege
2010/3: Mobbing - Feinseligkeiten in der Pflege
2010/4: Was hält mich in der Pflege?


2009

2009/1: Pflege am Rande der Gesellschaft
2009/2+3: Das Dilemma mit der guten Pflege
2009/4: Vom Geist beseelt: Spritualität in der Pflege


2008

2008/1: Angehörige in der Pflege: Störenfriede, Besserwisser, Mitgestalter.
2008/2+3: Wenn einem die Worte fehlen: Ethische Konflikte und Entscheidungen in der Pflege
2008/4: Pflege in eigener Verantwortung: Expertenstandard Pflege von Menschen mit chronischen Wunden


2007

2007/1: Kommunikation in der Pflege: Aufnehmen, Verarbeiten, Weitergeben
2007/2: Perspektiven der Gesundheitspflege: Reduzierung Freiheitsentziehender Maßnahmen
2007/3+4: Waschi, Cremi, Salbi


2006

2006/1: Pflege gestalten bis zuletzt: Palliative Care
2006/2: Perspektiven der Gesundheitspflege: Prävention von Mangelernährung im Alter
2006/3+4: Kommunikation in der Pflege: Ein heikles Thema


2005

2005/1: Pflege in eigener Verantwortung: Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege
2005/2: Bildung macht´s möglich: Knackpunkte in den Pflegeausbildungen
2005/3: Pflege in eigener Verantwortung: Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege
2005/4: Im Spannungsfeld verschiedener Interessen: Erwartungen an die Pflege




Laden Sie hier unsere Mediadaten herunter:
»»DOWNLOAD Mediadaten